Einführung in die Meditation

 

«Meditation» umschreibt Übungen mit dem Ziel, Einheit zu erleben – von innen und von der Umgebung her. Im Zentrum stehen Konzentrationsübungen. Es wird versucht, das Bewusstsein möglichst achtsam zu sammeln und mit der Aufmerksamkeit immer wieder auf den Atem, ein liebevolles Gefühl oder ein inneres Bild zurückzukehren.

 

Meditation ist eine sinnvolle Übung für Menschen, die eine persönliche Lebenshaltung entfalten möchten, in der sie sich ganzheitlicher erfahren.

 

In der gegenwärtigen gesellschaftlichen Umwelt kann die Meditation eine Alternative sein zu einer Lebensweise, die sich primär durch Anregungen und Erwartungen von der Umwelt her definiert und kognitiv-rationale Prozesse über die des Empfindens und Fühlens stellt.

 

Das Angebot ist transkonfessionell. Es basiert auf einem integralen Entwicklungsmodell, das nicht nur unterschiedliche Philosophien und Ideen über die Welt vereint, sondern auch unterschiedliche Praktiken für Wachstum und Entwicklung.

 

Inhalt

Die grundlegende Methode der Meditation ist eine stille Sitzpraxis. Sie erhalten eine Einführung in integrale Meditationspraktiken, üben diese ein und sammeln Erfahrungen und Erkenntnisse in eigener Praxis.

 

Termine

Das Angebot findet an drei Abenden statt (jeweils am letzten Mittwoch im Monat von 17.00 – 19.00 Uhr) plus an einem Auswertungstreffen zwei Monate nach Abschluss. Die Teilnahme ist nach Rücksprache mit mir jederzeit und ohne Vorkenntnisse möglich.

 

Kosten

Die Kurskosten betragen Fr. 150.– und sind bei Bestätigung der Anmeldung oder bei Kursbeginn bar zu bezahlen.